Samstag, 1. März. Vor 596 Jahren ruft Papst Martin V. in seiner Kreuzzugsbulle zum Kreuzzug gegen die Hussiten auf und löst damit die Hussitenkriege aus, die Russen stehen auf der Krim und die “Hommage an das Wort” ist seit 18 Uhr im Antiquariat Diderot in der Gutenbergstraße zu sehen. Die Vernissage war so unglaublich schön, umrahmt von einem zauberhaften Ambiente,  den Menschen und den Texten, die Bente Varlemann, Nils Aulike, Michel Kühn und Stefan Schwarck vorgetragen haben.

so siehts aus

Tausend Dank für alles und an alle, die diesen Abend so unvergeßlich gemacht haben. Die Ausstellung ist bis 10. Mai zu sehen und wir denken auch schon über eine Finissage nach. Die Photos dazu sind hier.